Görresschule
Görresschule

Theater-AG

2023/2024

Theaterstück: "Karl vor den Toren"

Freitag, 24.05.2024, 18.00 Uhr im Quirinus-Gymnasium

 

ACHTUNG: Bis auf vereinzelte Rückläufe gibt es für den 24.05. aktuell leider KEINE EINTRITTSKARTEN MEHR!

Für die Aufführung im CLEMENS SELS MUSEUM am 09.06.2024, 11.30 Uhr sind NOCH KARTEN ZU HABEN (Stand: 27.04.). Diese können an der Kasse des Museums kostenfrei abgeholt werden.

Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr wieder ein großes Theaterstück auf die Bühne bringen können: KARL VOR DEN TOREN

Vor genau 550 Jahren stand nämlich dieser Karl vor den Toren der Stadt Neuss und wollte diese im Handumdrehen erobern. Doch dann lief alles ganz anders...

Die Theater-AG schenkt Ihnen also eine Geschichtsstunde der besonderen Art, die Sie nicht so schnell vergessen werden. Aber Achtung: Mit Karl dem Kühnen ist nicht zu spaßen! Manchmal wirft er sogar mit Messern und Gabeln. - Es wird auf jeden Fall spannend...

Das Stück ist für alle Menschen ab 6 Jahren geeignet, der Eintritt ist frei.

Einlass ist um 17.45 Uhr, die Dauer beträgt ca. 1 Stunde.

 

Passend zur Ausstellung "Neuss 1474 - Die Belagerung durch Karl den Kühnen" wird die Theater-AG das Stück auch im Clemens Sels Museum Neuss aufführen. Und zwar am Sonntag, 09.06.2024, 11.30 Uhr - eine Premiere für uns! Kostenlose Eintrittskarten dafür bekommen Sie im Museum solange der Vorrat reicht.

 

Wer schon einmal in das Stück hineinschnuppern möchte: Am Sonntag, 05.05.2024, 14.00 Uhr führen wir bereits eine Szene daraus während der Familien-Messe im Quirinus-Münster auf. Mit dabei ist dann natürlich auch der Heilige Quirinus! Für die Teilnahme an der Familien-Messe benötigen Sie keine Eintrittskarte.

 

Die Theater-AG freut sich über den Besuch aller interessierten Kinder, Eltern, Tanten, Onkel, Omas, Opas, Freunde und Verwandten!

2022/2023

Familien-Messe mit Theaterszene zum Heiligen Quirinus

Auch in diesem Jahr wird das Fest unseres Stadt-Patrons Quirinus im Neusser Münster gefeiert. Und wir freuen uns besonders, dass zum ersten Mal die Theater-AG der Görresschule die Familienmesse lebendig mitgestalten wird.

Wer wissen möchte, warum der römische Tribun Quirinus überhaupt Christ wurde und was seine Tochter Balbina damit zu tun hat, der sollte am Sonntag, den 30. April 2023 um 14 Uhr ins Quirinusmünster kommen. Der Heilige Quirinus selbst wird alle persönlich begrüßen und sogar die Apostel Petrus und Paulus sind live von Wolke 7 zugeschaltet. Möglicherweise erscheint auch ein geheimnisvoller Engel während der heiligen Messe...
Die Theater-AG freut sich über den Besuch aller interessierten Kinder und Eltern! - Nach der Messe gibt es übrigens Kaffee und Kuchen.

Theaterstück "Der doppelte Nikolaus - Gold, Getreide, wahre Wunder"

Wir bedanken uns für die großzügigen Spenden! - Es sind 540,11 € zusammengekommen. Diesen Betrag haben wir wie angekündigt den Sternsingern zu Gute kommen lassen. Herzlichen Dank - auch im Namen des Heiligen Nikolaus!

2018/2019

Theaterstück "9 Helden und 1 Heiliger - Gepa sucht den Stadtpatron"

Zur Geschichte...

Tränenreicher Abschied in Neuss: Äbtissin Gepa und ihre Gefährten machen sich zu Fuß auf den beschwerlichen Weg über die Alpen bis nach Rom. Die Stadt Neuss soll einen neuen Heiligen bekommen – einen richtigen Star! Er soll den Neussern Schutz und Wohlstand bringen. Doch unerwartete Hindernisse
türmen sich auf, und die Zukunft von Neuss steht auf dem Spiel... So erzählt das Stück eine spannende Geschichte aus vergangenen Zeiten - angelehnt an die Legenden um die Neusser Reliquien-Translation und mit einem ordentlichen Schuss Humor im Hier und Jetzt. Auch das Publikum ist gefragt: Mit viel Musik und Liedern zum Mitsingen wird jeder Besucher zum reisenden
Pilger auf dem Weg zu unserem lebendigen Stadtpatron, dem Heiligen Quirinus.

 

Zur Aufführung...
Das Theaterstück wird am Freitag, 3. Mai 2019 um 19.00 Uhr im
Quirinus-Münster aufgeführt. Einlass ist ab 18.30 Uhr, die Dauer beträgt ca. 90 Minuten. Geeignet ist das Stück für Kinder ab 7 Jahren und natürlich auch für Jugendliche und Erwachsene.
Kostenlose Karten gibt es in der Pfarrbücherei St. Quirin, Münsterplatz 16, 41460 Neuss (Di 15.30-17.00 Uhr, Fr 15.00-17.00, So 11.00-13.00 Uhr – zusätzlich auch noch Do 11.00-13.00 Uhr). Eine Bitte: Falls Sie feststellen, dass Sie am Aufführungstag doch nicht kommen können, wäre es wichtig, dass Sie die nicht benötigten Karten zeitnah zurückzubringen. Ansonsten würden die Plätze leer bleiben – das wäre sehr schade, denn es gibt nur 300 Sitzplätze. Vielen Dank!

 

Zur Entstehung...
Vor knapp einem Jahr fand die Uraufführung des Theaterstücks "9 Helden und 1 Heiliger" in der Aula des Quirinus-Gymnasiums statt – mit einem prominenten Gast: Oberpfarrer Msgr. Assmann saß im Publikum und fragte im Anschluss nach einer Wiederholung dieses Theaterstückes in der Festwoche des Heiligen Quirinus, im Mai 2019! Durch solche Anerkennung angespornt, haben sich die Kinder der Theater- und Bühnenbild-AG der Görresschule wieder zusammengefunden, um das Stück noch einmal aufführen zu können. Der Ort soll dieses Mal auf Wunsch von Msgr. Assmann ein ganz besonderer sein: das Quirinus-Münster selbst.

 

Zu den Verantwortlichen...
Die Autoren des Theaterstücks und der Liedtexte sind Janie Glatzel und Dominik Kaulen, beides Lehrer an der Görresschule. Unter ihrer Leitung haben die Kinder der dort ins Leben gerufenen Theater- und Bühnenbild-AG dieses Stück einstudiert und kreativ gestaltet. Inzwischen geht die Hälfte der Schüler bereits in die fünften Klassen der weiterführenden Schulen. Die Kooperation hat Msgr. Assmann initiiert, der auch für die Organisation seitens der Kirche Sorge trägt. Das Plakat wurde vom Neusser Buchautor Frank Kurella entworfen. Die technische Realisation in der Münsterkirche übernehmen Tobias Steinfort
und Benedikt Wichmann. Als Kooperationsprojekt zwischen der Pfarreiengemeinschaft Neuss-Mitte und der Görresschule Neuss wird die Aufführung außerdem vom Förderverein der Görresschule, der Sparkasse und zahlreichen weiteren Helfern aus dem Umfeld von Kirche und Schule unterstützt.

Druckversion | Sitemap
© Görresschule